Bey-Naru-Forum

Alle Fans der Animes Beyblade und Naruto sollten sich hier anmelden, da sie sonst etwas verpassen! Viel Spaß!


Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Kyoyas besonderer Alltag

Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

1 Kyoyas besonderer Alltag am Mi 23 Nov 2011 - 3:19

Dieses Thema entsteht da ein nutzer von diesem Forum (-Boostspike-) den grandiosen Vorschlag gemacht hat eine Geschichte über Kyoya zu schreiben in der alle mitschreiben können!

Hier die Regeln:
Das was passiert wird normal geschrieben, das was kyoya denkt ist kursiv und das was er sagt ist fett geschrieben.
Die komplette Story wird aus der *Er* Perspektive geschrieben und handelt von Kyoya. Das heisst man schreibt zum beispiel:

Kyoya ging die Strasse entlang. Er sagte: Ich will eine herausforderung! Und ging weiter. Er dachte: Niemand kann mich besiegen...usw.

Achtet auf die Rechtschreibung! Die geschichte soll schön und gut lesbar geschrieben sein!

Ein Beitrag Muss mindestens 5 Zeilen lang sein! (5 volle zeilen nicht nur 5 hale)

ich fange mit der Einleitung an. Danach kommt die richtige geschichte, d.h. so etwas wie im Beispiel.

Doppelposts sind in diesem thema erlaubt

___________________
Alles begann als Kyoya 8 war. Er ging jeden Tag hart trainieren und machte es aus einem Grund: Er hasse jemanden und wollte diesen besieegen, war aber noch nicht stark genug dazu. So ging er jeden Tag wieder zum Training in den Wald mit seinem Bey *Rock Leone*.
Er wollte unbedingt gegen diesen geheimnissvollen typen gewinnen, denn dieser hatte seine Eltern auf dem gewissen.



Zuletzt von Kyoya-Tategami am Do 24 Nov 2011 - 0:10 bearbeitet; insgesamt 4-mal bearbeitet

Benutzerprofil anzeigen http://bey-naru-forum.forumieren.com

2 Re: Kyoyas besonderer Alltag am Mi 23 Nov 2011 - 3:31

-Boostspike-

avatar
Mitglied
Mitglied
Ich werde nicht aufgeben,ich werde der beste Blader sein,ich werde mich für meine Eltern rechen!!Er dachte sich immer:"Ich werde den Typen der meine Elter umgebracht hat besiegen!"
Er schoss seinen Bey gegen Bäume,Steine,Holzbalcken usw...
Er ging in ein Bey-Training-LAnger um da zu Trainieren,aber alle wunderten sich das ein so junger mensch hier her kommt weil dort alle mindestens 20 waren,alle schauten ihn verblüft an!Geht mir aus dem Weg!Ich muss trainieren!er ging zu einer Bey-Arena und trainierte dort,nach dem er seinen Bey raus holte war die Arena völling kaput!

Benutzerprofil anzeigen

3 Re: Kyoyas besonderer Alltag am Mi 23 Nov 2011 - 3:57

...Alle schauten sich an was für ein Blader Kyoya wohl sein mag. Sie bedrängten ihn mit Fragen, wie er denn so stark sein könne doch er sagte nur verächtlich: Lasst mich in ruhe. Ihr werdet das niemals verstehen. Die Blader waren verblüfft wie ein 8 jähriger so ernst sein konnte. Sie dachten nach was er hier verloren haben könnte...
Kyoya selbst war sehr ernst bei der Sache. Er durchlief alle Übungen mit Leichtigkeit und wenn er etwas nicht auf anhieb schaffte machte er so lange weiter bis er es schaffte. Er war hochmotiviert und dachte sich oft: Ich werde hier nicht versagen. Wenn ich hier es nicht schaffe werde ich es auch nicht in dem Kampf gegen IHN schaffen. Wenn ich doch blos wüsste wo er ist... Derjenige der Meine Eltern kalt ermordet hat als sie so hilflos dasaßen... Er erschauderte bei dem gedanken. Bei jener erinnerung die ihm jedes Mal kam wenn er an seine Eltern dachte. Die eltern, die in ihren betten lagen, Krank wie sie waren und der Fremde der seinen Bey auf sie losschoss bis er dann auf beide... Er wollte nicht weiterdenken. Er widmete sich wieder voll und ganz seinem Training und besiegte einen nach dem anderen. Er war wieder voll da.

Benutzerprofil anzeigen http://bey-naru-forum.forumieren.com

4 Re: Kyoyas besonderer Alltag am Mi 23 Nov 2011 - 5:45

Gast


Gast
Pah die sind alle Schwach! dachte Kyoya höhnisch.
Ihr seid meiner nicht würdig!fuhr Kyoya die Blader an.
Er drehte sich energisch um und lief durch die blöd starrenden Blader hindurch.
Sie machten ihm wiederstandslos Platz zum laufen.Bis auf einen Blader, er ließ Kyoya nicht durch.
Kyoya fragte: Wer bist du denn?Der Blader antwortete: Ich heiße...das geht dich nichts an ok?!!Er nahm wortlos seinen Bey heraus.
Kyoya besiegte ihn mit leichtigkeint.



Zuletzt von Kyoya-Tategami am Mi 23 Nov 2011 - 8:36 bearbeitet; insgesamt 3-mal bearbeitet (Grund : wegen der regel gedachtes kursiv^^)

5 Re: Kyoyas besonderer Alltag am Mi 23 Nov 2011 - 5:58

-Boostspike-

avatar
Mitglied
Mitglied
Kyoya wollte schnell aus dem Trainigssaal raus,aber die Männer haben ihm mühe gemacht und er musste seine Fäuste benutzen er haute jedem eine rüber.Er lief aus dem Saal und wieder in den Wald.Ich muss wo anders weiter trainiren,da wo es schwieriger ist!Ihm lief ein schauer über den Rücken,er drehte sich um und sah einen bösen Blader der etwa 16 Jahre alt war,der Dunkele Blader rief ihm zu!Du bist der Berümte Kyoya Tategami!Ich werde gegen dich antreten wen du dich tarust!Kyoya entgegnete:"Ich werde keine Angst haben und auch nicht verlieren!"er zog seinen Launcher und rief 3,2,1 Let it Rip!Beide schossen ihre Bey`S ab...

Benutzerprofil anzeigen

6 Re: Kyoyas besonderer Alltag am Mi 23 Nov 2011 - 8:47

Kyoya startete seinen Bey. Los Leone! Er dachte: eine grosse klappe hat er, doch wirklich fähig ist er nicht. Das sieht man schon am Abschuss seines beys... Viel zu schwach. Go Leone! Rief Kyoya und beförderte den Gegner mit 3 schläagen in den Himmel. Gut so, dachte er. Ich glaube hier braucht wohl jemand nachhilfe im Kämpfen! als der Bey des gegners riunterkam rief er seinen Special Move aus: leone small gale force wall (weil er noch klein ist das "small" das übersetzt "klein" bedeutet) Rock leone fing an schneller zu rotieren und er nahm seinem Gegner die letzte Rotation in dem er ihn mit Wind kurz vor dem Boden stoppte. Dort hing der Bey nun. Ich bin wütend! Du hättest mich nicht herausfordern sollen! Obwohl der Bey des gegners schon stand, er hing noch in der luft und Rock leone fing an ihn immer wieder mit kleinen sprüngen anzugreifen. Dein letztes Stündlein ist geschlagen! Vom Bey des gegners Brödelten Teile ab und der gegnerisce Blader wurde immer schwächer. Der Bey zerbröselte vollends von den harten schlägen und der gegner wurde ohnmächtig. Hrmpf, dachte er sich. So ein schwacher Blader. Ein größer Auftritt ist nunmal nicht alles.

Benutzerprofil anzeigen http://bey-naru-forum.forumieren.com

7 Re: Kyoyas besonderer Alltag am Do 24 Nov 2011 - 1:53

-Boostspike-

avatar
Mitglied
Mitglied
Kyoya ging weiter,und dachte über den Kampf nach!Er hatte eine dunkele Kraft und einen guten Auftritt aber...so ein Kampf?Da hat er nicht ALLES gegeben!Kyoya ging in die Berge und trainierte dort solange bis er in Ohnmacht fiel,er träumte von seinen Eltern und ihm!Im Traum spach ER:"Ich muss zu Großvater er hat mir als ich noch ein ganz ganz kleines Kind war immer über einen Berg erzählt wo ständig Blader austauchen,dort werde ich eine Herausforderung finden!Ich wachte auf und macht sich auf den Weg zu seinem Großvater,auf dem Weg wurde es IMMER und IMMER kälter!Er fragte sich:"Warum ist es den so kalt,als ich früher bei ihm war war es IMMER so schön warm!

Benutzerprofil anzeigen

8 Re: Kyoyas besonderer Alltag am Do 24 Nov 2011 - 2:49

Kyoya ignorierte die Eiseskälte die ihn umgab und lief weiter. Er rutschte mehr als einmal aus, doch er stand immer wieder auf. Die Nächte verbrachte er in kleinen Höhlen, die in dieser Gegend oft zu sehen waren. Er schlief auf dem harten Boden, und tagsüber lief er bis in die Dunkelheit hinein. Dies härtete ihn ab auf dem anstrengenden Weg zu seinem Großvater merkte er, das in den Orten Keine Menschen waren, alles schien verlassen. Er ging von einem Ort zum Anderen doch überall sah es gleich aus. Dieser anstrengende Weg nahm viel Zeit in Anspruch, und so war schon ein halbes Jahr vergangen als er endlich in dem Dorf seines Großvaters ankam. Er hörte großen Tumult und er rannte schnell zu dem Dorf. Was geht hier vor? Was geschieht hier? Fragte er sich beim rennen. Als er ankam sah er, das alle Leute panisch umherrannten und versuchten aus dem Dorf zu fliehen. In der Mitte des Dorfes, inmitten des ganzen Tumults stand ER. Der Blader der seine Eltern ermordet hatte. Kyoya wollte sich schon auf ihn stürzten, doch ein schrecklicher Gedanke hielt ihn zurück: Mein Großvater! Er riss sich von dem Anblick los und rannte zu dem Haus seines Großvaters. Dieser war grade dabei ein Essen zu kochen, er hatte anscheinend den Lärm nicht gehört. Wie kann man nur so naiv und schwerhörig sein? dachte Kyoya. Los komm Tomo! Siehst du denn nicht das das gesamte Dorf in Gefahr ist? Wir müssen fliehen! mit diesen Worten riss Kyoya seinen Großvater Tomo aus dem Haus heraus und eilte mit ihm am Arm aus dem Dorf hinaus. Plötzlich schrie Tomo auf: Ahh! Ich wurde getroffen! rette mich, heile mich BITTE! Kyoya sah noch wie ein Bey zurückschoss und er merkte sehr wohl von wem der stammte: Von DEM Blader! Er rannte mit Tomo auf dem Rücken immer weiter, nur weg von diesem schrecklichen Ort. Er versteckte sich in einer Höhle die er noch vom Hinweg kannte. Sein Großvater keuchte und hatte sehr hohes Fieber. Halt durch Tomo, halt durch! schrie ihm Kyoya entgegen. Er tupfte die heisse, verschwitzte Stirn mit einem kalten Tuch ab, doch es half nichts. Sein Großvater keuchte immer mehr und rief Auweh! Meine Brust! Kyoya sah erst jetzt, dass ziemlich fiel Blut aus einer Wunde in der Brust des Großvaters lief. Er rief NEIN!!!

So kam es dass sein Großvater Tomo starb. Kyoya, der wieder ins Dorf zurückgelaufen war musste feststellen, dass es nun genauso verlassen war wie die anderen die er gesehen hatte. DER Blader war verschwunden. Kyoya schwor sich Rache an ihm zu nehmen, doch der Blader war spurlos verschwunden. Dass würde er auch noch für eine ganze Weile sein. Kyoya stellte sich nur eine Frage: Wieso tut dieser Blader so etwas?

Benutzerprofil anzeigen http://bey-naru-forum.forumieren.com

9 Re: Kyoyas besonderer Alltag am Fr 25 Nov 2011 - 2:42

Gast


Gast
Bladen sollte doch eigentlich Spaß machen!!
Dieser Blader ist es nicht wert Blader gennant zu werden!!
Das wirst du bezahlen!Kyoya schrie es so laut er konnte hinaus.
Als er seinen Großvater begraben hatte, lief er blind vor Wut, in den Wald. Hier war es so still.Dies beruhigte Kyoya ein bisschen und er legte sich unter einem Baum schlafen.In der früh weckten ihn die Sonnenstrahlen und er wachte keuchend auf, Kyoya hatte einen furchtbaren Alptraum.Jetzt werde ich trainieren um diesen Abschaum besiegen zu können.Er nahm seinen Bey heraus und startete ihn mit voller Kraft, sein Bey schleuderte es in einen nahegelegenen Baum.

10 Re: Kyoyas besonderer Alltag am Sa 26 Nov 2011 - 2:23

Der Baum spaltete sich und Leone (noch 4-Layer) Spinnte immer noch als wäre nichts geschehen. Kyoya rannte durch den Wald, sein Bey nebenher, Hindernisse zerstörend. Wieso? Wieso? WIESO? Er wollte einfach nurnch rennen. Weg von diesem schrecklichen Ort an dem sein Großvater begraben lag und dessen Geist ihn im Schlaf heimgesucht hatte. Er rannte immer weiter, bis er an einem Fluss ankam. Er atmete schwer und war sehr erschöpft, deshalb ruhte er sich dort am Fluss aus. Er trank gierig das kalte, klare Wasser und setzte sich auf einen Stein. Wie soll es jetzt weistergehen? ,fragte er sich. Ich muss diesen Blader besiegen, ihn aus der Welt schaffen. Er ist derjenige der diese ganzen Dörfer geplündert hat, der meine Verwandschaft ausgelöscht hat. Jetzt hab ich niemanden mehr. Ich denke es ist besser wenn ich hier eine Weile bleibe. Er wollte sich grade Hinlegen, als er innehielt. Was ist denn das? Er trat näher. In einem Baum war etwas eingraviert. Dieses Symbol...das habe ich dch schonmal gesehen! Auf Anhieb fiel es ihm nicht ein, doch dann schoss ihm das Bild des Bladers durch den Kopf. Sein Bey! Sein Bey hatte genau dieses Symbol auf dem Symbobolzen! ER muss hier langgekommen sein! Kyoya war Feuer und Flamme, er prägte sich das Symbol genau ein und ging weiter. Er sah Fußspuren auf der anderen Seite des Flusses und sprang kurzerhand drüber. Er folge den Spuren doch plötzlich endeten sie in einem Chaos von tiefen Ritzen im Boden. Wo kann er nur langgegangen sein? Fragte sich kyoya. Er kann sich ja wohl schlecht in luft aufgelöst haben aber diese Ritzen...die kommen mir schon Verdächtig vor.

Benutzerprofil anzeigen http://bey-naru-forum.forumieren.com

11 Re: Kyoyas besonderer Alltag am Sa 26 Nov 2011 - 7:22

Gast


Gast
Ob hier wohl ein Kampf stattgefunden hat?fragte sich Kyoya.
Sein Bey spinnte immernoch neben ihm.Ich werde wohl keine andere Wahl haben als hier im Wald zu leben, da ich jetzt keine Familie habe...In Kyoyas Augen bildeten sich Tränen. In diesem Moment stupste Leone ihn am Fuß.Stimmt ja, ich bin garnicht so alleine.Kyoya rannte zurück in den Wald.Ich werde solange trainieren bis der Blader zurück kommt und dann wird er für alles was er mir angetan hat bezahlen.murmelte Kyoya.In den nächsten Wochen trainierte Kyoya ununterbrochen.Er schlief im Wald und ernährte sich von Beeren oder anderen Dingen.
Da das Essen, aber doch zu knapp wurde, war Kyoya gezwungen in das Dorf seines Großvaters zurückzukehren und sich von den Lebensmitteln, die sein Opa noch hatte zu ernähren.

Gesponserte Inhalte


Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten